ngimg0 ngimg1

Kontakt


Telefon: 061 826 93 07
Montag bis Freitag
08:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 19:30 Uhr
E-Mail: support@breitband.ch
Forum: forum.breitband.ch

Shop:


Zurlindenstrasse 29
4133 Pratteln

Montag bis Freitag
08:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 19:00 Uhr

 

 

Impressum

 

Partner Kabelnetze

 
EU-Gericht bestätigt Auflagen für umstrittene Insektizide
Für Bienen gefährliche Insektizide der Grosskonzerne Syngenta und Bayer unterliegen weiter Beschränkungen beim Einsatz. Das urteilte das Gericht der Europäischen Union in Luxemburg am Donnerstag und lehnte damit eine Klage der Chemiefirmen ab.

Konkret geht es um die umstrittenen Neonicotinoide Clothianidin, Thiamethoxam und Imidacloprid. Die Kommission hatte 2013 EU-weite Auflagen für den Einsatz der drei Wirkstoffe erlassen.

Diese werden zur Behandlung von Pflanzen- und Getreidearten verwendet, die insbesondere Bienen anziehen. Nach den Feststellungen der Kommission gefährden diese Pflanzenschutzmittel die Bienen aber.

Fipronil: Erfolg für BASF Dagegen geben die Richter einer ähnlichen Klage des deutschen Chemieriesen BASF weitgehend statt und erklären die Beschränkung für den Einsatz des Pestizids Fipronil für nichtig, da sie ohne vorherige Folgenabschätzung ergangen waren.

Der Skandal um Fipronil-Funde hatte im Sommer 2017 wochenlang für Aufregung in der EU und auch in der Schweiz gesorgt. Ende Juli war bekannt geworden, dass Millionen von Hühnereiern mit der Chemikalie verseucht sind.

Für Konsumenten soll von verunreinigten Produkten zwar keine akute Gesundheitsgefahr ausgegangen sein. Vorsorglich wurden aber bislang unbekannte Mengen Eier und Eierprodukte vom Markt genommen und vernichtet.

Fipronil wird unter anderem als Pflanzenschutzmittel und in der Tiermedizin gegen Insekten eingesetzt. Die Anwendung bei Tieren, die Lebensmittel liefern, ist verboten. Beim Menschen kann Fipronil in höheren Dosen zu Übelkeit, Erbrechen und Kopfschmerzen führen.

---
2018-05-17 10:43:34 [Quelle: SDA]

  • Breitband

  • SDA News

Birsfelden: Unterbruch am 18. September 2018
[ mehr ]
Lausen: Unterbruch am Montag, 17. September 2018
[ mehr ]
Dornach: 31. August 2018 Unterbruch von TV und Radio behoben
[ mehr ]
Dornach: Unterbrüche vom 27. August bis 14. September 2018
[ mehr ]
Binningen: Unterbruch am 31. August 2018
[ mehr ]
Birsfelden: Unterbrüche am 14. August 2018
[ mehr ]
Birsfelden: Unterbrüche am 14. August 2018
[ mehr ]
Beinwil, Bretzwil, Lauwil und Liesberg: Unterbruch am 27. Juli 2018
[ mehr ]
Lupsingen: 2 - 3 kurze Unterbrüche zwischen Juli und September 2018
[ mehr ]
Dornach: Unterbruch am 03. Juli 2018
[ mehr ]
Kreml-Kritiker Nawalny nach Haftentlassung erneut festgenommen
(2018-09-24 09:23:13)
[ mehr ]
Mutmasslicher Kaffeefahrten-Drahtzieher angeklagt
(2018-09-24 09:22:13)
[ mehr ]
Alternativer Nobelpreis ehrt Korruptionsjäger und "Waldmacher"
(2018-09-24 09:12:13)
[ mehr ]
Vor 25 Jahren überschwemmte die Saltina Brig
(2018-09-24 09:00:00)
[ mehr ]
Neue US-Sonderzölle gegen China in Kraft
(2018-09-24 06:24:26)
[ mehr ]
Nationalrat berät über Massnahmen für Lohngleichheit
(2018-09-24 05:00:00)
[ mehr ]
Nationalrat berät über Massnahmen für Lohngleichheit
(2018-09-24 05:00:00)
[ mehr ]
Sturm "Fabienne" fegt mit Böen von über Tempo 110 durchs Flachland
(2018-09-24 03:54:39)
[ mehr ]
Presse: Nein zu Initiativen ist Nein zu Richtlinien beim Essen
(2018-09-24 03:40:36)
[ mehr ]
Bericht: US-Demokraten untersuchen neuen Vorwurf gegen Kavanaugh
(2018-09-24 03:04:59)
[ mehr ]